Ehrenamtlich - Zuverlässig - Engagiert
Freiwillige Feuerwehr Todtnau

Der Notruf 112 - Europaweit

Natürlich wünschen wir niemandem je in eine Situation zu geraten, in der die Hilfe der Feuerwehr oder des Rettungsdienstes benötigt wird. Aber wie soll richtig Hilfe gerufen werden, wenn doch mal was passiert ist ?!

Den Notruf der Feuerwehr 112 sollte eigentlich jedes Kind wissen. Diese Notrufnummer gilt europaweit. Sie können sich also auch im Urlaub darauf verlassen, unter dieser Nummer Hilfe zu bekommen. Anrufe an diese Nummer sind immer gebührenfrei. D.h. sie funktionieren bei jedem Telefon zu jeder Zeit (natürlich nicht bei einem Handy mit leerem Akku).
Das diese Nummer jedoch nicht zum Spass angerufen werden sollte versteht sich natürlich von alleine. Der Disponent erkennt sofort die Nummer und weiß von wo aus angerufen wird.

Rufen Sie diese Nummer z.B. in Lörrach, Schopfheim oder Todtnau an, so landen Sie bei einem der sogenannten Disponenten der Integrierten Leitstelle in Lörrach. Von hier aus werden die entsprechenden Einsatzkräfte alarmiert Ihnen zu helfen.

Damit Ihnen auch wirklich geholfen werden kann, oder auch Sie optimal helfen können, müssen die Rettungskräfte genau wissen was Sie zu erwarten haben.

Der Notruf sollte daher aus den sechs Ws bestehen.

  • Wer meldet:
    Nennen Sie der Leitstelle Ihren Namen, evtl von wo aus Sie anrufen, und die Telefonnummer unter der Sie z.Zt. erreichbar sind.
  • Wo ist etwas passiert:
    Beschreiben Sie möglichst genau und kurz wo sich etwas ereignet hat. Nennen Sie z.B. auf der Autobahn Richtung und Streckenkilometer.
  • Was ist passiert:
    Geben Sie ein Bild der Situation wieder. Handelt es sich um einen PKW-Unfall oder brennt eine Küche.
  • Wieviele Verletzte / Beteiligte:
    Wenn sie von Verletzten oder eingeklemmten Personen wissen, wie viele sind an dem Unfall beteiligt, oder werden z.B. noch vermisst.
  • Welche Art von Verletzungen:
    Wenn Personen verletzt wurden: Was für Verletzungen liegen vor. Z.B. Verbrennungen oder starke Schmerzen am Bein.
  • Warten:
    Auch wenn Sie alle Daten übermittelt habe: Bleiben Sie am Telefon und warten auf evtl. weiter Rückfragen der Leitstelle. An schwer zugänglichen Orten kann die Leitstelle so z.B. die Rettungskräfte besser navigieren.


Admin Login